Schadstoffe und Schimmelpilze

Elektrosmog

Gesunder Schlaf- und Arbeitsplatz

Medizin, Gesundheit

Geomantie

Geomantie

Space Clearing

20. Februar 2018

Wie führe ich eine energetische, feinstoffliche Reinigung ( space clearing) eines Raumes oder eines ganzen Hauses durch?

Wenn wir ein Haus oder einen Raum betreten, werden wir mit unterschiedlichen Energien und Schwingungen konfrontiert. Wir fühlen uns leicht, beschwingt, wohl oder eher bedrückt, schwer, etwas nimmt uns den Atem, zieht uns Energie ab.

Jeder Raum, jedes Haus hat unterschiedliche Schwingungsqualitäten geprägt durch Materie (Materialien, Form, Größe, Pflanzen...), Geschichte und Bewohner mit Ihren Gedanken und Emotionen, die sie prägen. Alle Ereignisse, die dort passiert sind, ob "glücklich" oder "bedrückend" sind wie Emotionen im Äther gespeichert (wie ein Fußabdruck) und können analysiert, gefühlt, wahrgenommen werden (Verbindung mit der Seele des Ortes, genius loci).

So können Streit, Leid, Angst, Schmerz, Gewalt, Wut, Krankheit, traumatische Erlebnisse usw. einen Raum energetisch verdichten, so daß er als unangenehm empfunden werden kann und solche Ereignisse können auch wieder neu „insziniert“ werden.

Dadurch werden auch gerne nicht-lichtvolle Präsenzen (Wesenheiten) eingeladen, die sich dann gerne von den Bewohnern energetisch ernähren. So daß man sich selbst oft als müde und kraftlos aber auch als ungewöhnlich aggressiv empfinden kann.

Entfernen „negativer“ Energien

Vorbereitung:

  • Altar (Kraftgegenstände) mit Kerzenlicht an einen für sich stimmigen Ort errichten

  • Räucherutensilien (Salbei, Beifuß, Walcholder, Sandelholz, Königskerze...) herrichten

  • Kinder, Tiere, ängstliche Personen sollten während der Reinigung nicht anwesend sein

  • Räucherkohle entzünden und stimmige Räuchermischung dazu geben

Durchführung der Reinigung:

  • sich verbinden durch Gebet mit den Himmelsrichtungen, den Ebenen und den hilfreichen lichtvollen Wesenheiten (Krafttieren, Engelwesen...) sowie den Pflanzengeistern, mit denen man räuchert

  • sich selbst abräuchern und in die Liebe und Achtsamkeit gehen

  • Göttliche Unterstützung erbitten und das Ritual eröffnen

  • anschließend durch die Räume gehen, sich führen lassen und räuchern

  • den Rauch gut einwirken lassen (ca. 20 min) und danach die Räume gut durchlüften

  • danach die Räume segnen, zum Altar gehen und die Reinigung abschließen durch Danksagung bei allen unterstützenden Wesenheiten

  • sich selbst abräuchern, reinigen und aus dem System nehmen

  • Kerze löschen, die Asche Mutter Erde übergeben

  • Altar kann noch länger stehen bleiben, nach dem Gefühl gehen

  • Feiern, gutes Essen und Trinken, tanzen, singen

Räume sollten je nach Gefühl immer wieder gereinigt werden. Nach so einer großen Grundreinigung reicht oft eine kleinere Reinigung auf einem Stövchen z.B. mit Salbei, Lavendel und Thymian.

Viel Spaß beim Räuchern wünscht Marcus Neumann

21. Februar 2018

Space Clearing

  • Standort Bamberg:
    Maternstraße 39 – 96049 Bamberg
  • Standort Lenggries:
    An der Point 7 - 83661 Lenggries